Allein

 

Ich gehe mit Dir, über einsame Strassen,

spür den Duft, von Blumen und Heu.

Du nimmst meine Hand, meine Sorgen verblassen,

das Leben beginnt für mich neu.

 

Ich spür´ die Träume, den Atem des Sommers,

die Kühle des Wind´s auf der Haut.

Du bist mir nah und ich fühl´ mich geborgen.

An Dir ist mir alles vertraut.  

 

Ich gehe allein, durch einsame Strassen,

such den Duft von Blumen und Heu.

Der Sommer vergeht, die Blüten verblassen.

Ich hab keine Stunde bereut.

 

Ich spür´ den Regen, die tränen des Sommers,

vermisse den Duft Deiner Haut.

Du bist weit fort, und ich fühl´ mich verlassen.

An Dir war mir alles vertraut.

© unbekannt

 

Wenn jemand dieses Lied an seinem Text erkennen sollte...

Ich wäre sehr dankbar zu wissen,

wer dieses Lied geschrieben

oder gesungen hat.