LIEBESBRIEFE

                                        

 

                                                                ......ES IST NICHT LEICHT,

                                        SICH UNABLÄSSIG KLAR  MACHEN ZU MÜSSEN,

DAS ES NICHT MÖGLICH IST... KAUM MEHR NOCH EINMAL MÖGLICH SEIN WIRD...

UND ICH VERSUCHE ZU VERGESSEN, WAS ICH DOCH NICHT VERGESSEN KANN. 

JENE ALLZU KURZEN STUNDEN MIT DIR, DIE INNERE HAST UND FURCHT

UND UNBÄNDIGES VERLANGEN ATMEND. 

JEDE MINUTE SCHEINT WIE EINGEBRANNT UND ICH SCHLIESSE DIE AUGEN...

UND ICH WEISS, JEDE DEINER BEWEGUNGEN, DIE UNGLAUBLICHEN BERÜHRUNGEN

DEINES KÖRPERS, DEINE KÜSSE...

UND ICH MÖCHTE DIR GERN EINE UMARMUNG SCHENKEN,                         

SOLANGE DAS STUNDEN NICHT MEHR ZÄHLEN ...  DICH GANZ UMSCHLUNGEN

HALTEN  UND ALLE STERNE HERAB HOLEN FÜR DICH. 

 IMMER WIEDER IM TAUMEL, IM RAUSCH,                                                 

DEIN SANFTES TRAURIGES GESICHT  LIEBKOSEN...                                

DEINEN KÖRPER ZENTIMETER FÜR ZENTIMETER  

MIT MEINEN LIPPEN ERFAHREN.

BEI DIR LIEGEN, FÜR GANZ LANGE ... OHNE  FRAGEN ZU MÜSSEN,

OHNE DENKEN ZU MÜSSEN.

ES IST EIN TRAUM NUR,  DEN ICH WOHL ZU OFT TRÄUME ...                       

ABER MIT ALLEN SINNEN......

 

                                                                                                ....SO VIELE NAMEN HABE ICH FÜR DICH

                                                                                 UND WEISS KEINEN WIRKLICH.

                                                                       VIELLEICHT SCHREIBE ICH JETZT VIEL UNSINN.

                  VIELLEICHT WIRD NIEMAND ES JE VERSTEHEN...

                                             ABER DIE TRAURIGEN WIRD ES IMMER GEBEN

UND AUCH SIE WERDEN NICHT FREI VON IHRER TRAURIGKEIT.

                    VIELLEICHT IST ALLES " VIELLEICHT " UND " VERGESSEN"

                        ,.... DARF MAN DENN EINFACH  VERGESSEN ?

                         MAN KANN, JA, ES ERGIBT DIE ZEIT. UND ?

                                       BRINGT UNS DAS WEITER ?

                  SITZE HIER UND DENKE AN DEINE AUGEN, DURCH DIE MAN

                            IN UNGEAHNTE ZAUBERREICHE SIEHT.

                  HALTE DEIN BILD IN DEN HÄNDEN, IN DER ABSURDEN HOFFNUNG

          ES BEGÄNNE ZU LEBEN, DAS ICH DICH ENDLICH WIEDER

                                                    IN MEINEN ARMEN HALTEN KÖNNTE.               

                                        NUN BIN ICH HIER, ALLEIN, VOR MIR DEIN BILD

                                                       UND ICH BIN MACHTLOS....

           IST ES NICHT ABSURD UND WIDER JEDER VERNUNFT, DAS SICH EIN MENSCH

                           IN EIN SCHICKSAL ERGIBT, DAS IHM DIE LUFT NIMMT,

                                            DIE LUFT DIE DIE SEELE ZUM ATMEN BENÖTIGT....

                                                                             OHNE DIE ER NUR EINE FUNKTION ERFÜLLT ?

                                                                                                 ...ICH BRAUCHE DICH...

 

 

....ZU VIELE GEFÜHLE BEWOHNEN MEINEN KÖRPER             

UND ALLE DREHEN SICH UM DICH              

WORTE KÖNNEN NICHT HALB SO SCHÖN AUSDRÜCKEN  WAS ICH DIR SAGEN MÖCHTE 

UND ICH SITZE HIER VOR EINEM LEEREN BLATT PAPIER, 

NICHTS KANN ICH SO BESCHREIBEN  WIE ES WIRKLICH IST 

IN MEINEN GEDANKEN TÜRMEN SICH BERGE VON EREIGNISSEN

ÖFFNEN SICH SCHLUCHTEN DER TRAURIGKEIT

 ALLES, WIRKLICH ALLES, WAS ICH MIT DIR ERLEBT HABE, VERBLIEB MIR IN MEINEM HERZEN

 SCHRIFT KANN NICHT UMSETZEN, WAS ICH FÜR DICH FÜHLE...

KANN NUR EINEN EINBLICK GEBEN            

DENN DAS WESENTLICHE VERBLEIBT BEI MIR,  IN MIR, IN VERBINDUNG FÜR IMMER,

MIT DIR...

WORTE UND SCHRIFT WERDEN ZUR BERÜHRUNG            

UND ICH FÜHLE DICH  GANZ NAH BEI MIR....               

 

Sleepangel © 2002