Liebe gibt es nicht...

 

Ein Mensch ohne Namen schrieb mir in der Nacht

die Liebe, wie wir sie kennen, gibt es nicht, ist nur erdacht...

Ist ein Zusammensein, nur aus Gier und Frust,

aus Egoismus und Leidenschaft menschlicher Lust.

 

Nicht viele Worte er brachte zu der Liebe,

ihm wäre es recht, wenn er alleine bliebe.

Er komme schon ganz gut, ohne diese nun zurecht...

auf sich selbst gestellt, jede Hilfe wäre schlecht.

 

Voll Trauer, haben diese Zeilen mich berührt

was hat diesen Menschen in solch eine Situation geführt?

Wie kann man Liebe nur verlieren, in sich selbst...

an nichts mehr glauben, bewegungslos wie ein Fels.

 

Die Fragen werden offen bleiben, seit dieser, jener Nacht

ich hoffe nur, das irgendwann, doch die Liebe bei ihm wacht.

Wenn auch still und versteckt, in seinem Leben...

wünsche ich diesem Menschen, es wird jemand sie ihm geben.

 

Sleepangel © 2002